Der unfertige Roman

Schreiben – Lesen – Reflektieren

Kategorien Allgemeines

Werkstatt

Fernsehen als Inspirationsquelle

Zum Abschalten oder Entspannen eine Runde Fernsehen am Abend? Warum nicht? Doch kann man als Schreiberling wirklich abschalten, oder produziert der Kopf nicht ständig irgendwelche Geschichten, seien es auch nur kurze Szenen?
Ich weiß nicht, ob die Herkunft oder der Zusammenhang von Inspiration schon wissenschaftlich erforscht ist, oder sich überhaupt erforschen lässt. Interessiere ich mich durchaus intensiv für Hintergründe, ist mir das in diesem Fall völlig egal. Diese sprudelnde Quelle ist einfach wunderbar und wird sich nicht entzaubern lassen. ⇒ weiterlesen


Personen und Orte im steten Wandel

Menschen entwickeln sich. So natürlich auch die in einem Roman vorkommenden. Gehört deren Entwicklung doch gerade zu den Haupt-Faktoren einer Geschichte. Man denke nur an Frodo und Smeagol (Gollum) aus Herr der Ringe oder an Harry Potter.
Damit im Verlauf der Erzählung die Personen eine Entwicklung vollziehen, ist im Vorwege reichlich Gedankenschmalz beim Erschaffer erforderlich. Und um diesen soll es hier gehen. ⇒ weiterlesen


Kleine Häppchen – Szenen

Ich erwähnte bereits, als wie hilfreich es sich herausgestellt hat, ein ganzes Kapitel in Szenen aufzuteilen. Obwohl ich im Vorwege unmotiviert war, klappte die Trennung recht reibungslos.
In diesem Artikel soll es jetzt nicht um das Ergebnis für Kapitel 1 des Offenen Romans gehen, sondern um die grundsätzliche Sinnhaftigkeit dieser möglichen Art einer Herangehensweise. ⇒ weiterlesen


Mühseliger Feinschliff

Endlich konnte ich meine Kurzgeschichte Helge schmeckt Meer hier im Blog veröffentlichen. Diese entstand im Rahmen eines Schreibwettbewerbs. Aufs Treppchen schaffte sie es nicht, was mich nicht stört. Es überhaupt bis zu diesem Punkt gebracht zu haben, war mir Erfüllung genug.
Natürlich hatte ich die sprachliche Form bis zur Einreichung nach Gefühl ausgebessert. Dass ich noch am Anfang meines Potentials stehe, merke ich jeden Tag aufs Neue. Sind seit dem erst 2,5 Monate vergangen, entdeckte ich nun reichlich Optimierungsbedarf. ⇒ weiterlesen


© 2012 – 2017 bei O. Sartig